Kommentare

5 Eigenschaften eines guten Instrumental-Pädagogen — 4 Kommentare

  1. Liebe Andrea,

    vielen Dank für diesen Beitrag. Du hast eine große Gabe, kurz und präzise darzustellen, worum es geht!
    Für mich ist noch eine weitere – vielleicht eher untergeordnete Eigenschaft – wichtig: die Eigenschaft des Loslassen-Könnens. Einige Schüler*innen sind sehr lange bei mir, aber bei anderen kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo sie für mein Gefühl einen Lehrer*innen-Wechsel gebrauchen können, um neue Impulse von einer anderen Person zu erhalten. Der Abschied tut weh, ist mitunter tränenreich, aber notwendig.
    Das setzt natürlich voraus, dass man in einem Ort lebt, in dem es angemessene Alternativen gibt.

    Herzliche Grüße
    Irmgard

    • Vielen Dank, liebe Irmgard!
      Ja, das Loslassen ist auch eine wichtige Fähigkeit, da hat Du völlig recht! Man muss wissen, wann es Zeit ist, Schüler „weiterziehen“ zu lassen, um den nächsten Entwicklungsschritt gehen zu können! Das geschieht meist mit einem „lachenden und einem weinenden Auge“, weil einem die Schützlinge ja doch ans Herz gewachsen sind! Wenn man sie aber an ihrer nächsten „Station“ gut aufgehoben weiß, fällt es wesentlich leichter!
      Herzliche Grüße,
      Andrea

  2. Liebe Frau Holzer Rhomberg. Ich war letze Woche bei Ihrer tollen Fortbildung vom VdM dabei und vielleicht erinnern Sie sich an mich, ich habe bei dem Rhythmus punktierte Noten das Bild mit der „So nencreme…“ beigesteuert. Ich möchte mich nochmal persönlich für Ihre wertvolle Arbeit bedanken. Sie bereichern meinen Unterricht seit Jahren mit den Fiedelmax Heften, in unseren Streicherorchestern benutzen wir auch Ihre wunderbaren Quartett/Quintett Hefte und uns und den Kindern macht es sehr viel Freude! Im Online Unterricht übe ich gerade mit meinen „Kleinen“ den Czardas und wenn wir irgendwann mal wieder zusammen proben dürfen und einen Auftritt haben, schicke ich Ihnen ein Video. Eine Frage hätte ich noch zu Anytunes. Ich habe mir die kostenpflichtige Version heruntergeladen und habe nun am WE die ersten Musikbeispiele verschickt, allerdings verschickt das Programn nur 30 sec. Wie kann ich denn ein ganzes Musikstück verschicken? Ich würde mich, falls Sie mal Zeit finden, über eine Rückmeldung freuen. Mit lieben Grüßen aus Hannover, herzlichst, Ihre Isabel Pritsch

    • Liebe Frau Pritsch,
      ich erinnere mich sehr gut an Sie und Ihr so passendes „Bild“ für die Bewegung zur punktierten Note! Hab ich gleich ausprobiert, hat super funktioniert! Vielen Dank!
      Von dem Problem mit Anytune hatte mir bereits eine Kollegin berichtet. Als ich die App damals gekauft hatte, war die Versenden-Funktion des kompletten Tracks integriert. Mittlerweile muss man sich diese Funktion anscheinend extra dazu kaufen! Schauen Sie einmal in den Einstellungen der App nach, wenn Sie dort nicht fündig werden, ist es wahrscheinlich am besten, Sie wenden sich an den Support der App.
      Liebe Grüße,
      Andrea Holzer-Rhomberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>